Grußwort AG FReDi


Jörg Wackerhahn

Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der
Feuerwehren im Rettungsdienst
(AG FReDi) der AGBF Bund


 

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
liebe Besucherinnen und Besucher der Rettmobil 2017,


wieder liegt ein ereignisreiches Jahr hinter uns und einige Einsätze sind uns in besonderer Erinnerung geblieben. Dazu zählen sicherlich der Krankenhausbrand in Bochum, der Amoklauf in München und das Attentat in Berlin. Gerade die beiden Einsätze in München und Berlin zeigen, dass wir uns einer neuen Art und Dimension von Bedrohungslagen stellen müssen. So unschön diese Einsätze auch sind, wir müssen uns mehr denn je vorbereiten und bestehende Konzepte weiterentwickeln, um im Einsatzfall möglichst effektiv zu „retten" und selbst nicht zu Schaden zu kommen.


Aus allen oben genannten Einsätzen haben wieder auch wieder etwas dazu gelernt. Die Lehren und Erfahrungen gilt es, interessierten Besuchern vorzustellen. Für den Bereich der Fortbildungen konnten wieder namhafte und praxiserfahrene Referenten gefunden werden, die über ein breites Spektrum an interessanten Themengebieten referieren.


Schlägt man zur Zeit eine Fachzeitschrift auf, so fallen einem sofort die große Anzahl an Stellenanzeigen und Artikel zur Mitgliedergewinnung auf. Egal, ob Notfallsanitäter/-innen, Rettungssanitäter/-innen, Feuerwehrmänner und -frauen, haupt- und ehrenamtlich, sie werden ALLE gesucht!


Die Rettmobil hat sich in den letzten Jahren zu einer festen Größe in der Rettungsdienstlandschaft entwickelt, Tendenz steigend! Sie ist aber nicht nur eine Veranstaltung für „Retter", sondern auch für solche, die es werden wollen. Durch die Präsenz der Organisationen und Verbände eignet sie sich auch hervorragend für Besucher, die eine berufliche Herausforderung im Rettungswesen suchen oder die sich ehrenamtlich engagieren wollen. Wir stehen bereit, sprechen Sie uns an!


Die AG FReDi als Vertreter der im Rettungsdienst tätigen Feuerwehren in Deutschland übernimmt daher gerne auch im Jahr 2017 wieder die ideelle Trägerschaft und beteiligt sich an den Fachfortbildungen und an Übungen.


Den Ausstellern sowie allen Besuchern wünsche ich eine gute und interessante Zeit auf der Messe, anregende Diskussionen sowie viele neue Ideen und Kontakte. Gleichzeitig lade ich Sie herzlich ein, uns am Stand der AG FReDi zu besuchen!

 

 

Grußworte

RETTmobil 2018
Eintritt: 15 Euro
Park kostenlose Besucherparkplätze
Bus Kostenloser Shuttle-Bus
Anfahrt Wolf-Hirth-Straße, 36041 Fulda

banner_haensch_de banner_cubos banner_draeger
banner_lifeproof16 banner_msa banner_metrax
banner_audi17 banner_drschumacher banner_berendsen
banner_mefina banner_profile banner_stollenwerk banner_peli

 


retter_tv   retter_tv